Lamine Yamal: Von Messi gebadet, zum Wunderkind entwickelt

Spanien mit einem Traumtor zurück ins Halbfinale gebracht und sich damit zum jüngsten Torschützen der EM-Geschichte gekürt, die Gegenspieler teilweise schwindlig gespielt, zum Man oft the Match gekürt! Normal day at the Office für den erst 16 jährigen Lamine Yamal. Beim Finale am Sonntag wird die heißeste Aktie der EM 2024 bereits als 17-Jähriger auflaufen. „Es ist ein Traum, der wahr wird. Mein Ziel war es, meinen Geburtstag in Deutschland zu feiern. Das habe ich geschafft“, strahlte ein überglücklicher Yamal.

Rotzfrecher Schuss ins Glück

Argentinien ist zwar nicht bei einer EM-Endrunde dabei, dennoch wehte gestern ein Hauch von Lionel Messi durch die Allianz-Arena in München. Dafür gesorgt hat der spanische Youngster Lamine Yamal. Von dem frühen Führungstreffer der Franzosen durch Randal Kolo Muani ließen sich die Iberer nicht beeindrucken. Nur 12 Minuten nach dem 0:1 kam es zum ersten großen Auftritt des 16-jährigen Wunderkinds mit der Zahnspange.

Haken nach rechts, Haken nach links, Rabiot konnte nur hinterhersehen, einmal aufblicken und den Schuss aus 25 Metern perfekt und rotzfrech via Innenstange im Tor versenkt. Es folgte ein ausgelassener Jubel nach seinem ersten Tor bei dieser EM-Endrunde. „Bei meinem Tor habe ich den Ball genommen, nicht lange nachgedacht und einfach geschossen“, sagte Lamal nach dem Spiel.

Mit diesem Treffer brachte er die Spanier nicht nur zurück in dieses Halbfinale, sondern kürte sich gleichzeitig auch zum jüngsten Torschützen der EM-Historie. Bis zu diesem Zeitpunkt war der Schweizer Johan Vonlanthen mit 18 Jahren und 141 Tagen der jüngste Torschütze gewesen.

Der Moment: Lamine Yamal mit dem Schuss ins Glück. Foto: IMAGO/ANP

In “La Masia” zum Wunderkind geformt

Aber wer ist jetzt eigentlich dieser Lamine Yamal? Der aufstrebende Fußball-Youngster wurde am 13. Juli 2007 in Esplugues de Llobregat (Vorort von Barcelona) als Sohn eines marokkanischen Vaters und einer äquatorialguineischen Mutter geboren. Bereits mit fünf Jahren heuerte Yamal in La Masia, der weltbekannten Jugendakademie des FC Barcelona, an.

Nachdem er sämtliche Jugendmannschaften der Katalanen durchlaufen hatte, gab er am 29. April 2023 als erst 15-Jähriger sein Debüt für die Profimannschaft des FC Barcelona. Mit seinem Treffer am 8. Oktober 2023 gegen Granada avancierte der Flügelspieler im Alter von 16 Jahren und 87 Tagen zum jüngsten Torschützen in der Geschichte der Primera Division.

Sein Debüt für die spanische A-Nationalmannschaft gab Yamal im September 2023. Er steuerte beim 7:1-Sieg über Georgien den Treffer zum Endstand bei und wurde damit auch zum jüngsten Torschützen in der Historie der Furia Roja.

Von Messi gebadet

Viele vergleichen das spanische Wunderkind bereits mit Lionel Messi. Und der Zauber könnte Yamal bereits in die „Wanne“ gelegt worden sein. Unlängst postete sein Vater Mounir Nasraoui ein Foto, in dem Lionel Messi ein Baby in einer Badewanne badet. Das Baby: Lamine Yamal. „Der Beginn zweier Legenden“, schrieb sein Vater unter das Bild. Durch die Berührungen des argentinischen Superstars wurden wohl die magischen Fußballkräfte auf den kleinen Yamal übertragen.

Spanien will Geschichte schreiben

Mit dem Einzug ins Endspiel am Sonntag in Berlin eröffnet sich für die Spanier nun eine historische Chance. So können die Iberer als erste Nation überhaupt zum vierten Mal Europameister werden. Spanien konnte alle bisherigen sechs Spiele bei dieser EM-Endrunde gewinnen und steht völlig zurecht im Endspiel. Noch nie hat es eine Mannschaft geschafft, sechs Partien bei einer EM für sich zu entscheiden.